Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 2.234 mal aufgerufen
 Socializing
TemporarySilent Offline




Beiträge: 231

24.05.2005 22:13
Umgestaltung der Rubriken im Forum antworten


Ihr Lieben,

seit knapp 14 Tagen herrscht in unserem Forum Ruhe. Das ist normalerweise nichts Ungewöhnliches, da wir in unterschiedlichen Lebenswelten existieren und manövrieren. Dennoch kann ich mich des Eindruckes nicht erwehren, dass wir mit den Diskussionen in den einzelnen Rubriken zu einem Ende gelangt sind. Dieser Zustand ist nach einer Phase von drei Monaten nicht unbedingt erstaunlich. Die Frage stellt sich, in welcher Form wir weiterhin dieses Forum gestalten möchten.
An dieser Stelle bedanke ich mich bei allen Forumsteilnehmern für die jeweiligen Beiträge. Mein besonderer
Dank gilt NietzscheISDead, BlueHorizon, Dun_Scotus, Rolf, Nauplios, Metaphysiker sowie Ton und Con.

In letzter Zeit kamen neue Protagonisten hinzu. Dieser Neubesetzung gilt es an entsprechender Stelle einmal Rechnung zu tragen. Ich bin bereit, in Absprache mit Euch, die Rubriken zu verändern - mit Ton und Con wurde die literarische Fraktion gestärkt, sodass sich z.B. Rubriken über Literaturtheorie und Ästhetik anbieten würden. Desweiteren wurde gerade von unseren Newcomern erwähnt, dass ein Interesse an den Vorsokratikern besteht, sodass der Gedanke naheliegt, eine "hellenistische" Rubrik einzuführen. Blue´s Kommentar im Wittgenstein- Thread läßt vermuten, dass wir zu wenig der Beziehung zwischen "Artificial Intelligence" und Philosophie Rechnung tragen. Von NID weiß ich, dass er gerne einmal (neben Yeats) über die Lyrik Walt Whitmans kommunizieren möchte. Ton trägt sich mit dem Gedanken, wie auch seine Beiträge im Audioblog vermuten lassen, das 19.Jhdt. literarisch in Augenschein zu nehmen. Dieses sind lediglich meine subjektiven Annahmen hinsichtlich bestimmter Interessen, die ich bei einigen von Euch lokalisiere . Deshalb würde ich mich freuen, wenn ihr euch an der Umstrukturierung beteiligen würdet .

An dieser Stelle wende ich mich an diejenigen, die bislang geschwiegen haben, und bitte um ein Feedback hinsichtlich der Neugestaltung, da das Forum auch eure Interessen widerspiegeln sollte.

In froher Erwartung Eurer Vorschläge,

Eure Temp=)


¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
A brave man once requested me
to answer questions that are key
is it to be or not to be
and I replied:"so why ask me?"
_______________________________________

Nauplios Offline




Beiträge: 41

25.05.2005 04:18
#2 RE:Umgestaltung der Rubriken im Forum antworten

Liebe TemporarySilent! - Ihr Lieben!

Eine Neu- und Umgestaltung des Forums finde ich eine gute Idee!

Mir gefällt auch der Vorschlag, künftig Literatur, Literaturtheorie und Ästhetik einen größeren Spielraum einzuräumen. Auch eine Abteilung "Hellenika", in der Vorsokratiker - vielleicht auch späthellenistische Schulen besprochen werden können, findet meine Zustimmung. Beim Thema "künstliche Intelligenz" müßte ich allerdings passen - nicht nur, weil ich mit der Entwicklung und Pflege der eigenen hinreichend beschäftigt bin, sondern weil ich von der Sache schlechterdings nichts verstehe. -

Wie gerufen kommen da zwei Neuankömmlinge im Forum, die ich bei dieser Gelegenheit willkommen heiße:


Vielleicht habt Ihr beiden ja mal Lust, etwas über Euch und Eure philosophischen Interessen zu erzählen und möglicherweise habt Ihr ja auch Vorschläge zur künftigen Gestaltung des Forums.

Ansonsten, liebe TemporarySilent, bin ich - was die Zukunft des Forums angeht - durchaus optimistisch. Die jetzt Aktiven haben sich ja in der Vergangenheit schon desöfteren als fleißige Poster erwiesen und das wird sicher auch in Zukunft so sein. Ein paar neue Anreize sind aber schon richtig ...

Liebe Grüße an alle!

Nauplios
_____________________________________________

"Seht ihr den Mond dort stehen? - / Er ist nur halb zu sehen / Und ist doch rund und schön!" (Matthias Claudius) [ein letztlich von Wittgenstein verworfener Mottovorschlag für seine "Philosophischen Untersuchungen".

DunsScotus Offline




Beiträge: 80

25.05.2005 06:52
#3 RE:Umgestaltung der Rubriken im Forum antworten

Liebe Temp,

ich schließe mich der Zustimmung Nauplios an und schlage für den Tread AI den Titel:

KYBERNETIK, Artifical Intelligence (AI), Artifical Life (AL)

vor

ich würde in diesen Tread zu Beginn eine umfangreiche Linkliste stellen.

also, alles neu macht der Mai (ja, ja, nicht alles :-))

Grüße
Duns

Metaphysiker Offline




Beiträge: 43

26.05.2005 08:35
#4 RE:Umgestaltung der Rubriken im Forum antworten

Liebe Temp,

Der Begriff der ästhetischen Erfahrung wurde in den 70er Jahren des 20.
Jahrhunderts prominent durch den Romanisten Hans Robert Jauß in die Diskussion geworfen. Jauß hatte die ästhetische Erfahrung ebenfalls als umfassenden Begriff für alle Dimensionen des Herstellens und des Umgangs mit Kunst verwendet, und unter den der antiken Poetik entlehnten Stichworten "Poiesis", "Aisthesis" und "Katharsis" die "produktive,rezeptive und die kommunikative Tätigkeit" einschlägig benannt, wenn auch noch auf den engen Bereich von Kunst und Literatur begrenzt. Das Ästhetische selbst wird als komplexes Phänomen gedacht, in das Dimensionen der Kreativität ebenso eingehen wie solche der Aufmerksamkeit, in der die Wirkungen von Kunst ebenso Eingang finden wie ihre soziale Funktion. Der Begriff der ästhetischen Erfahrung
sollte so offensichtlich die Ausdifferenzierung kunst- und literaturtheoretischer Arbeit in werk-, rezeptions- und wirkungsästhetische Ansätze rückgängig machen.
Seitdem kommt die ästhetische Erfahrung nicht zur Ruhe, und wird in immer neuen Ansätzen und Anläufen als Zentralbegriff einer zeit-genössischen Ästhetik markiert.

Genug der Vorrede, liebe Temp :

Du schreibst fast zaudernd, " sodass sich z.B. Rubriken über Literaturtheorie und Ästhetik anbieten würden."

Vertraue Deiner Intuition, liebe Temp - sie irrt an dieser Stelle nicht. Aisthesis ist zu bedeutend, um sie lediglich marginal zu diskutieren. So begrüße ich Dein jugendliches und fast ungestüm zu nennendes Vorpreschen. Auf zu neuen Ufern ! Voller Neugier und Hoffnung sehe ich diesem Wandel in Deinem Forum entgegen. So wisse mich denn an Deiner Seite als tatkräftigen Mitstreiter für den Thread "Ästhetik".
Keine Frage, daß der Begriff der sinnlichen Wahrnehmung für jede ästhetische Begegnung konstitutiv ist. Aber auch dort, wo dieser Begriff weit gespannt und an den des Spürens angenähert wird, auch dort, wo von einer "aktiven Wahrnehmung" gesprochen wird, ist dieser Begriff letztlich von der Dimension der Rezeption geprägt, die die Eigenart des Ästhetischen nur unzureichend zu erfassen vermag. Wahrgenommen wird vieles und ohne Wahrnehmung können wir uns in der Welt nicht orientieren. Die Wahrnehmung des Ästhetischen oder Wahrnehmung eines Dinges, einer Bewegung, einer Konstellation oder auch einer Atmosphäre als ästhetisch bedarf allerdings schon einer weiteren Dimension, die über das, was die Sinne imstande sind zu sehen, zu hören oder zu spüren immer schon hinaus sein muß, ohne daß es schon zu einer komplexen Erfahrung oder zu einem nachhaltigen Erlebnis wird. Denn die Frage, warum angesichts einer Vielzahl von Gesichtern ein Antlitz, liebe Temp, als ästhetisch interessant wahrgenommen wird, während der Blick über die anderen hinweggleitet, muß damit zu tun haben, daß schon auf einer unmittelbaren Ebene das Wahrgenommene etwas in uns auslöst, was die Wahrnehmung überschreitet.
Als Überschrift schlage ich den Titel "ästhetische Empfindung" vor. Das, was sich angesichts des Ästhetischen in und an einem Menschen ereignet, und zwar sowohl bei alltäglichen Begegnungen als auch in der Konfrontation mit Kunst aller Art, scheint erst einmal eine Palette von Empfindungen hervorzurufen, die als Basis für eine weitere, wenn auch nicht unbedingt notwendige emotionale Intensivierung und reflexive Überbietung fungieren muß.
Es geht also im folgenden um jene Empfindungen, mit denen wir sowohl die Ästhetik des Alltags - Design, Mode, Architektur, Medien und Menschen - als auch die alltägliche Ästhetik der mehr oder weniger elaborierten Inszenierungen der Kunst und Kultur begleiten. (Eine Vernissage, bei der das Auge unruhig zwischen den ausgestellten Objekten und den gestylten Gästen hin- und her wandert und wo man hinter dem geheuchelten Interesse an der reizlosen Kunst das Interesse an der attraktiven Gesprächspartnerin verbirgt, vermag vielleicht einen Eindruck jener durchaus zwielichtigen Empfindungswelten geben, die nun entfaltet werden sollen.)

bis demnächst, (meine Kleine)

Dein

Metaphysiker

BlueHorizon Offline




Beiträge: 80

28.05.2005 20:14
#5 RE:Umgestaltung der Rubriken im Forum antworten


In Antwort auf:

Blue´s Kommentar im Wittgenstein- Thread läßt vermuten, dass wir zu wenig der Beziehung zwischen "Artificial Intelligence" und Philosophie Rechnung tragen.

In the past, philosophers had to take care of the whole chain of knowledge production, from raw data zo scientific theories, as it were. Throughout its history, philosophy has progressively identified classes of
empirical and logico- mathematical problems and outsourced their investigations to new disciplines. It has then returned to these disciplines and their findings for controls, clarifications, constraints, methods, tools, and insights.But (Carnap 1935; Reichenbach 1951),philosophy itself consists of conceptual investigations whose essential nature is neither empirical nor logico-mathematical. To mis-papraphrase Hume:"If we take in
our hand any volume, let us ask: Does it contain any abstract reasoning concerning quantity or number?

I ´d love doing an AI discussion...

regards

Blue


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
The existence of truth only becomes an issue when another sort of truth is in question. (R.Rorty)

DerleiseTon Offline




Beiträge: 6

29.05.2005 19:39
#6 RE:Umgestaltung der Rubriken im Forum antworten

Liebe Temp!

Deinen Vorschlag, eine Literatur-Rubrik zu realisieren, begrüße ich sehr.

Als Einstieg hierzu schlage ich einen Exkurs in die deutsche Literatur des 19. Jahrhunderts vor. In Anbetracht des damaligen raschen Wandels, der Spannungen und Gegensätze, erscheint mir ein Blick auf die daraus hervorgegangene Literatur lohnenswert. Voraussetzung hierfür wäre natürlich ein entsprechendes Interesse.

Eine Beschäftigung mit den Vorsokratikern eröffnet vielleicht auch Anfängern (dazu zähle ich mich ausdrücklich) die Möglichkeit, sich dem Thema Philosophie zu nähern, ohne dass sich sofort ein Gefühl des Schwindels einstellt

Beim Thema "künstliche Intelligenz" schliesse ich mich ausdrücklich den Ausführungen von Nauplios an

Liebe Grüße an alle Forumsteilnehmer!

Ton

NietzscheIsDead Offline




Beiträge: 119

31.05.2005 21:08
#7 RE:Umgestaltung der Rubriken im Forum antworten

Dear Temp,

I was writing some remarks. Afaik I am very much interested in Jauss and Whitman.
It´s a nice and cosy welcome - it literally feels like summer .

kotl

NID
_____________________________________________

"Is not all life the struggle of experience, naked, unarmed, timid but immortal, against generalised thought?" (W.B.Yeats)

DunsScotus Offline




Beiträge: 80

02.06.2005 09:56
#8 RE:Umgestaltung der Rubriken im Forum antworten

Hallo hallo ihr Lieben Forensiker,
liebe Temp,

ich habe eine Bitte bezüglich der grafischen Umgestaltung des Forums. Auf meinem Bildschirm kann ich die schwarze Schrift vor dem dunklen Hintergrund kaum lesen. Die Weisse Schrift ist wunderbar zu erkennen. Könntest du dies ändern? Sonst wäre es für mich wie die Weiterführung von Aristoteles exo- resp. esoterischer Schrift. Die Schwarze verschwände so für mich im Nebel der Geschichtsläufe :-)

herzliche Grüße
Duns

noch ein ps. wo ist die Rubrik zu Sloterdijk hin?

TemporarySilent Offline




Beiträge: 231

05.06.2005 18:52
#9 RE:Umgestaltung der Rubriken im Forum antworten

Lieber Duns,

Deine Frage stürzt mich gewissermaßen in eine Form visueller Sinnkrise .
So lasse ich Dich hiermit wissen, dass ich zumindest nicht mehr in grüner Schrift schreiben
werde -jedenfalls nicht vor einer erneuten Veränderung der grafischen Szenerie .
Das Schwarze läßt sich hier (15" TFT Screen - Ati Radeon 9500) hervorragend lesen.
Mit welchem Monitor oder anders gefragt, mit welcher Grafikkarte siehst Du denn die
Symbole vor Dir aufblitzen? Was mich allerdings noch ein wenig mehr erstaunt ist
die Tatsache , dass Du "eine schwarze Schrift vor einem dunklen Hintergrund" siehst.
Ich sehe hier die schwarze Schrift vor einem terracotta-farbenen Hintergrund -
sowohl über Aol-Browser, IE als auch Firefox.

Ich kann nicht 1.237 Beiträge, auf ihre Farbgebung prüfen und sie dann ad hoc auf weisse Schrift
umstellen. Das läßt diese kostenlose Version von homepagemodules leider nicht zu. Es sei denn man
editiert JEDEN EINZELNEN Beitrag manuell.

Ich habe zwecks Übersichtlichkeit Teile des Archivs, u.a. Deine Sloterdijk- Rubrik unsichtbar gemacht.
Eben auf Philtalk konnte ich allerdings mitverfolgen, dass Du Dich in einer Sloterdijk - Diskussion
befindest, sodaß ich diese Rubrik wieder sichtbar machen werde.


Liebe Grüße aus diesem visuellem Chaos,

Temp



¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
A brave man once requested me
to answer questions that are key
is it to be or not to be
and I replied:"so why ask me?"
_______________________________________

DunsScotus Offline




Beiträge: 80

06.06.2005 22:41
#10 RE:Umgestaltung der Rubriken im Forum antworten

Hallo hallo Temp,

alles in Butter. Der Hintergrund scheint mir jetzt heller. Vielleicht eine temporäre Fehlleistung meiner Kontextwahrnehmung (lol). Jedenfalls... lass es wie es ist...

in progress

Duns
Πάντες ἄνθρωποι τοῦ εἰδέναι ὀρέγονται φύσει.

«« Geburtstag
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen